Fitur – erste große Reisemesse des Jahres


© Gobcan

Der Tourismussektor der Kanarischen Inseln reist vom 31. Januar bis 4. Februar nach Madrid

Die erste Ausgabe der Reise- und Urlaubsmesse Fitur in Madrid lockte 1981 gerade mal 3.000 Besucher an. Über ein viertel Jahrhundert später hat sich diese Reisemesse im internationalen Messekalender einen der ersten Plätze gesichert und das Messezentrum in Madrid zählt alljährlich über 100.000 Besucher.

Madrid – Grund genug auch für die Kanarischen Inseln, ihren Auftritt auf der Fitur sorgfältig vorzubereiten. Auch bei der 27. Ausgabe der Tourismusmesse Fitur, die vom 31. Januar bis 4. Februar in Madrid stattfinden wird, werden alle autonomen Regionen Spaniens – die Kanarischen Inseln mit einem riesigen Messestand – vertreten sein. Da die Kanaren weiterhin einer der stärksten Touristenmagnete Spaniens sind, ist der Auftritt vor nationalem und internationalem Fachpublikum auf der Fitur von besonderer Bedeutung. In diesem Jahr sollen unter anderem die typischen Aspekte der Inselkultur sowie der weltbekannte Karneval hervorgehoben werden. Ein Großteil der kanarischen Promotion konzentriert sich weiterhin auf das traditionelle Angebot von Sonne und Strand. So bewerben Urlaubsziele wie Arona im Süden Teneriffas Strände,  Einkaufszentren, sportliche Einrichtungen wie Golfplätze, etc.

Im Januar waren die kanarischen Inseln über das regionale Tourismusressort auf insgesamt elf Reisefachmessen in Österreich, Norwegen, Holland, Finnland, Luxemburg, Deutschland, Portugal, der Schweiz, Irland und Dänemark präsent.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.