Expressbesuch von Barack Obama


König Felipe und Barack Obama betrachten den weltbekannten Guernica im Museo Reina Sofía. Foto: casa real

Nach seiner Teilnahme am Forum für Technische Erneuerung und Zirkuläre Wirtschaft traf sich Obama in Madrid mit Präsident Sánchez und König Felipe

Madrid – Während er gemeinsam mit seiner Frau Michelle und seinen beiden Töchtern Malia und Sasha Ferientage in Spanien verbrachte, stattete Barack Obama der Hauptstadt einen Blitzbesuch ab. Bei dem Gipfeltreffen für Technische Erneuerung und Kreislaufwirtschaft, zu dem die Advanced Leadership Foundation (ALF) nach Madrid eingeladen hatte, hielt er ein vielbeachtetes Referat. Ohne auch nur ein einziges Mal dessen Namen zu erwähnen, ging Obama mit seinem Nachfolger Donald Trump hart ins Gericht, insbesondere wegen dessen Umwelt- und Wirtschaftspolitik.

Der neue spanische Regierungschef Pedro Sánchez nutzte eine Pause dieser Konferenz zu einem kurzen Treffen mit dem amerikanischen Gast in einem Madrider Hotel. Es sei ein kurzes, aber sehr freundschaftliches und interessantes Treffen zweier Personen gewesen, die an eine sehr eng bestückte Agenda gebunden seien, aber den Wunsch hatten, sich zu begrüßen, erklärte später die Regierungssprecherin Isabel Celaá.

Ein privates Treffen mit König Felipe stand einen Tag nach der Konferenz auf dem Programm Obamas. Erst zwei Wochen zuvor hatte das spanische Königspaar bekanntlich die USA besucht, und König Felipe war im Weißen Haus mit dem Staatschef Donald Trump zusammengetroffen.

Der Monarch begleitete Obama bei einem privaten Besuch im Museum Reina Sofía, wo dieser sich besonders für das weltbekannte Gemälde „Guernica“ von Pablo Picasso interessierte, und auch eine Sammlung von Salvador Dalí besichtigte. König Felipe schenkte Obama zum Abschied ein Buch über Guernica mit einer persönlichen Widmung.

Einen Tag zuvor hatte die Ex-First Lady mit ihren Töchtern das Prado-Museum besucht. Dort wollten sie „Las Meninas“ und weitere Gemälde von Diego Velázquez, sowie einige Säle mit Bildern von Francisco de Goya kennenlernen.

Nach einem Kurzbesuch im portugiesischen Oporto genossen die „Obamas“ dann ihre Ferien in Spanien.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen