Eurovegas – nein danke.


In die allgemeine Diskussion um Eurovegas, das geplante Spielerparadies, das in Spanien eröffnet werden soll, hat sich jetzt auch Expräsident Felipe González eingeschaltet.

Natürlich ist auch er gegen das Projekt. „Wollen wir die Erholung der Wirtschaft und des Arbeitsmarktes solchen ‘Operationen’ anvertrauen?“ fragte er sich. „Es wäre doch besser, die Krise mit seriöseren Investitionen zu bekämpfen. Es kann doch nicht sein, dass dieser Herr aus Amerika die spanische Gesetzgebung ändern will, um Madrid oder wohin sonst seine Entscheidung fällt, in einen „puticlub“ (Umschreibung für Bordell) zu verwandeln“, wetterte er.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.