EU dreht den Hahn zu


Im kommenden Jahr werden 606 Millionen Euro weniger nach Spanien fließen

Spanien wird im nächsten Jahr über 3,3 Milliarden Euro aus EU-Kassen erhalten. Das sind 606 Millionen Euro weniger als in diesem Jahr.

Madrid – Die spanische Regierung begründet diesen Rückgang mit der Tatsache, dass Spaniens Beitrag zum EU-Etat um 768,95 Millionen Euro angehoben wird.

Konkret wird Spanien im kommenden Jahr 12,4 Milliarden Euro in den EU-Haushalt einzahlen, 6,6% mehr als im laufenden Jahr. Die EU bezahlt ihrerseits im kommenden Jahr 15,7 Milliarden Euro, der Reinbetrag, der Spanien zugute kommen wird, beläuft sich also auf 3,3 Milliarden Euro.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.