ETA erschoss Guardia Civil-Beamten


Zum ersten Mal seit Ende der Waffenruhe töteten die baskischen Terroristen

Drei Mitglieder der baskischen Terroristenorganisation ETA töteten am 1. Dezember im französischen Badeort Capbreton einen spanischen Polizis­ten und verletzten einen weiteren lebensgefährlich.

Capbreton – Die beiden Mitglieder der Guardia Civil, die ihre französischen Kollegen bei der Suche nach ETA-Terroristen unterstützten, waren aus nächster Nähe erschossen worden. Bis Redaktionsschluss konnten die Täter, zwei Männer und eine Frau, noch nicht gestellt werden. Es handelt sich um den ersten ETA-Anschlag mit tödlichem Ausgang seit Ende der Waffenruhe.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.