ETA-Chef und zwei weitere Terroristen in Frankreich verhaftet


Einer der Verhafteten ist Kommando-Chef Harriet Aguirre

Die französische Polizei hat in der Nähe von Aurillac im Landesinneren zwei Männer und eine Frau verhaftet, die wichtige Positionen in der Führung der ETA innehatten. Harriet Aguirre und Idoia Mendizábal sind Führer des Militärapparates der Terrororganisation. Der dritte Verhaftete konnte erst später identifiziert werden.

Madrid – Innenminister José Antonio Alonso hat inzwischen mitgeteilt, dass es sich um eine bedeutende Aktion gegen die Bande handelt und die gute Arbeit der französischen Gendarmerie unterstrichen. Alonso, der auf einer Pressekonferenz den Ablauf der Untersuchungen und Verhaftungen erläuterte, erklärte weiterhin, es gebe keine Anzeichen für aktuell geplante Terroranschläge.

Harriet Aguirre García, 1979 in San Sebastián geboren, ist der Stellvertreter von Garikoitz Aspiazu-Txerok, seit sein 29-jähriger Vorgänger, Joseba Segurola Querejeta, von der französischen Gendarmerie verhaftet wurde.

Aguirre war Mitglied des Kommandos Barkartxo und war im März 2001 an der Ermordung von Froilán Elespe, des zweiten Bürgermeisters von Lasarte, beteiligt.

Seine Partnerin Idoia Mandizábal, 1977 in Lazkano geboren, soll an dem Bombenattentat gegen den Jungsozialistenführer Eduardo Madina beteiligt gewesen sein. Außerdem soll sie mehrere Briefbomben an Journalisten im Baskenland verschickt haben.

Bei Hausdurchsuchungen in Aurillac wurden Pistolen, Gewehre, ein Maschinengewehr, ein Granatwerfer, elektronisches Material sowie für Autodiebstähle geeignetes Werkzeug und gefälschte Fahrzeugpapiere sichergestellt.

Es handelte sich um die sechste erfolgreiche Aktion gegen die ETA-Führung in einem Jahr, seit am 3. Oktober 2004 die Nummer eins der Bande, Mikel Antza, und seine Lebensgefährtin in Frankreich verhaftet wurden. Weitere Aktionen sind geplant.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.