Erstkommunion im spanischen Königshaus


© EFE

Victoria Marichalar Borbón, das Töchterchen von Prinzessin Elena, der ältesten Tochter des spanischen Königspaares empfing Ende Mai zusammen mit 19 Klassenkameraden in der Kirche San Pedro Mátir in Madrid die erste Heilige Kommunion.

Madrid – Die gesamte Familie begleitete die kleine Victoria, die im September neun Jahre alt wird, bei diesem Fest. Erstmalig trafen auch ihre Eltern, die Herzoge von Lugo – Prinzessin Elena und Jaime de Marichalar – die sich im November 2007 getrennt hatten, wieder in der Öffentlichkeit  zusammen. Neben den königlichen Großeltern nahmen auch das Herzogenpaar von Palma de Mallorca – Prinzessin Cristina und ihr Ehemann Iñaki Urdangarin sowie deren Kinder, und mehrere Angehörige der Familie Marichalar an der Feier teil.

Beobachter stellten später fest, dass die Atmosphäre zwischen den beiden Familien zwar äußerst korrekt, jedoch sehr kühl war. Jaime de Marichalar hatte am Arm seiner Mutter die Kirche betreten, beide trugen dunkle Sonnenbrillen.

Beim obligatorischen Familienfoto lächelte Prinzessin Elena wesentlich glücklicher als ihr „Ex“. Prinz Felipe und Prinzessin Letizia nahmen nicht an der Feier teil. Sie waren in offizieller Mission nach Kolumbien gereist, wo der neue Präsident Álvaro Uribe ins Amt eingeführt wurde.

Nach dem Familienfoto und einem Essen im engsten Kreis im Zarzuela-Palast verabschiedete sich König Juan Carlos in aller Eile, um nach Rom zum Endspiel der Champions-League zwischen Barcelona und Manchester zu fliegen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.