Erstkommunion im Königshaus


Prinzessin Sofía (l.) und ihre ältere Schwester Infantin Leonor mit den Eltern König Felipe und Königin Letizia. Foto: EFE

Madrid – Sofía de Todos los Santos de Borbón y Ortiz, die jüngere Tochter des spanischen Königspaars, hat am 17. Mai in der Kirche Asunción de Nuestra Señora in Madrid zusammen mit rund zwanzig Klassenkameraden der vierten Grundschulklasse die erste Heilige Kommunion empfangen. Dem Beispiel ihrer älteren Schwester Leonor folgend, erschien auch Sofía an diesem wichtigen Tag in der Schuluniform der Schule Colegio Santa María de los Rosales, die sie gemeinsam mit ihrer Schwester besucht.

Der vor der Kirche wartenden Reporterschar gestand Prinzessin Sofía, schüchtern lächelnd, „ein bisschen nervös“ zu sein. Zur Feier kamen neben den Eltern, König Felipe und Königin Letizia, die Großeltern König Juan Carlos und Königin Sofía, ebenso wie die Großeltern mütterlicherseits, Paloma Rocasolano und Jesús Ortiz, Königin Letizias Großmutter und Taufpate Prinz Konstantin von Bulgarien. Anschließend gab es ein privates Mittagessen im Zarzuela Palast.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen