Erholung vom Knast


Luis Bárcenas, der Ex-Schatzmeister der Partido Popular, der kürzlich gegen Zahlung einer Kaution von 200.000 Euro aus der Untersuchungshaft entlassen wurde, darf für elf Tage in Urlaub fahren.

Die kann er in seinem luxuriösen Chalet verbringen, das er in Baqueira Beret in den Pyrenäen besitzt. Der Untersuchungsrichter hat genehmigt, dass Bárcenas sich für einige Tage aus seiner Wohnung in Madrid entfernt, wo er sich dreimal wöchentlich beim zuständigen Gericht melden muss. Jetzt müssen diese Meldungen beim Gericht in Viella erfolgen. Das Chalet ist von der Justiz mit einem Embargo belegt worden. Bárcenas darf es zwar nicht verkaufen oder kommerziell nutzen, kann aber dort die Ferien verbringen. Sein gesamter Besitz sowie seine Bankkonten sind blockiert. Die Staatsanwaltschaft wird 42 Jahre Haft beantragen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.