Eisenbahnunternehmen entlässt zum zweiten Mal eine Führungskraft wegen Bestechlichkeit


Unbelehrbar

Adif (Administrador de Infraestructuras Ferroviarias) hat erneut ihr Vorstandsmitglied Rafael Rodríguez entlassen, weil er sich für die Vergabe von Großaufträgen für die Eisenbahnanlagen AVE bestechen ließ.

Bereits vor zwei Jahren war er nach der sogenannten „Operation Yogui“ wegen passiver Bestechung von seinem Posten entfernt worden. Ein Arbeitsgericht hatte jedoch seine Wiedereinstellung entschieden. Jetzt ist er jedoch wieder straffällig geworden, und ihm wird erneut Bestechlichkeit im Amt vorgeworfen. Wie aus dem Unternehmen verlautet, habe sich die Tür nun endgültig hinter ihm geschlossen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.