Ein heißer Sommer steht ins Haus


Viel Sonne und wenig Regen sagt der staatliche Wetterdienst Aemet für die Iberische Halbinsel voraus

Der staatliche Wetterdienst Aemet hat seine Voraussagen für den Sommer 2016 veröffentlicht.

Demnach ist in diesem Jahr mit überdurchschnittlich hohen Temperaturen zu rechnen, nur der Nordwesten der Iberischen Halbinsel macht dabei eine Ausnahme. Die Niederschläge sollen in den Sommermonaten in ganz Spanien geringer ausfallen als normal. Ob es jedoch ähnlich intensive Hitzewellen geben wird wie im vergangenen Jahr, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vorhersagen.

Der Frühling fiel dagegen mit einer Durchschnittstemperatur von 13,1°C recht kalt aus, im Mittel ein halbes Grad kühler als für die Jahreszeit üblich, und war damit der drittkühlste des neuen Jahrtausends. Im Vergleich der letzten 70 Jahre liegt er an 23. Stelle. Außerdem war das Frühjahr sehr regenreich mit Niederschlägen von im Schnitt 232 Millimetern und lag damit 34% über dem Mittelwert der Referenzperiode 1981 bis 2010. Dadurch wurde ein Niederschlagsdefizit von 40% aus dem auf dem spanischen Festland recht trockenen Winter wieder ausgeglichen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.