Ein Feiertag weniger in 2015


Arbeitsfreie Tage für das kommende Jahr im BOE veröffentlicht

Im Jahr 2015 wird es einen nationalen Feiertag weniger geben als im laufenden Jahr, so hat es die spanische Generaldirektion für Arbeit beschlossen und im amtlichen Mitteilungsblatt (BOE) veröffentlicht.

Madrid – Demnach wird es sieben statt acht feste Feiertage geben, die in allen Autonomen Regionen gleichermaßen begangen werden.

Diese Feiertage werden sein: Neujahr am 1. Januar, Karfreitag am 3. April, der Tag der Arbeit am 1. Mai, Mariä Himmelfahrt am 15. August, der Nationalfeiertag am 12. Oktober, Mariä Empfängnis am 8. Dezember und der 1. Weihnachtsfeiertag am 25. Dezember. Dazu kommt ein variabler Feiertag, der für alle auf den 6. Januar, den Dreikönigstag, fällt, weil keine der Autonomien von ihrem Recht Gebrauch gemacht hat, diesen auf einen anderen Tag zu verlegen.

2015 werden Allerheiligen (1. November) und der Tag der Verfassung (6. Dezember) nicht zu den nationalen Feiertagen gehören, weil sie auf einen Sonntag fallen. In verschiedenen Autonomen Regionen wird allerdings der darauffolgende Montag frei sein.

Die meisten Regionalregierungen außer Katalonien und Valencia haben auch den Gründonnerstag 2015 zum arbeitsfreien Feiertag bestimmt.

Seit ein paar Jahren gibt es eine gesellschaftliche Debatte darüber, dass lange Feiertagsbrücken zu vermeiden seien, indem man per Gesetz ermöglicht, bestimmte Feiertage beweglich zu gestalten. In 2014 waren solche Maßnahmen nicht erforderlich, weil sich nicht viele Brücken anboten, und in 2015 wird es genauso sein, weil die drei für veränderlich erklärten Feiertage Mariä Himmelfahrt, Allerheiligen und der Tag der Verfassung alle auf ein Wochenende fallen.

Jede Autonome Region hat außerdem ihren eigenen Feiertag. Dieser fällt in Andalusien auf den 28. Februar, in Aragón auf den 23. April, in Extremadura und Asturien auf den 8. September, für die Kanaren auf den 30. Mai und für die Balearen, Kantabrien, Castilla-La Mancha, Katalonien, Valencia, Navarra, das Baskenland und La Rioja auf den 6. April (Ostermontag).

Darüber hinaus gibt es noch eine ganze Reihe regionaler Feiertage, die von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich sind.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.