Ein diskreter Staatsanwalt für die Ermittlungen gegen König Juan Carlos

Juan Ignacio Campos führt die Ermittlungen gegen den emeritierten spanischen König. Foto: efe

Juan Ignacio Campos führt die Ermittlungen gegen den emeritierten spanischen König. Foto: efe

Schwieriges Amt

Der Staatsanwalt am Obersten Spanischen Gerichtshof, Juan Ignacio Campos, ist sich der Tatsache bewusst, dass ihm mit dem Auftrag, die Ermittlungen gegen den emeritierten spanischen König Juan Carlos zu führen, in seiner 42-jährigen juristischen Karriere eine besonders schwierige Aufgabe zugefallen ist. Seinen Kollegen gegenüber hat er erklärt, er bewerte diesen so bedeutend wie jeden anderen Fall, der vor den Obersten Gerichtshof gebracht werde. Die Untersuchungen, ob beim Bau des AVE nach Mekka Provisionen geflossen sind und der König möglicherweise darin verwickelt sein könnte, sind ohne Zweifel der „Starauftrag“ aller Fälle der kommenden Monate. Doch sie liegen in den Händen eines Juristen, dem jegliche Starallüren fern sind. Das ist nach der Meinung vieler Kollegen auch der Grund dafür, dass Generalstaatsanwältin Dolores Delgado den Fall an Juan Ignacio Campos übergeben hat. Sein dezentes und diskretes Profil garantiere dafür, dass der Fall ohne „politische und mediale Geräusche“ untersucht werde.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen