Die Tür zugeschlagen


© mde.es

Unzufrieden mit dem eingeschlagenen Weg ihrer Partei hat Carme Chacón, Verteidigungsministerin in der Regierung von José Luis Zapatero und Ex-Kandidatin für den Posten der Generalsekretärin der Sozialistischen Partei jetzt – angeblich vorübergehend – die Tür zugeschlagen.

Madrid – Sie habe zwar ihr Mandat im Abgeordnetenkongress niedergelegt, aber keinesfalls ihre Teilnahme an der Politik, erklärte Chacón. Zuvor hatte sie mitgeteilt, dass sie mit den Plänen und der Agenda der Direktion der PSOE unter Alfredo Rubalcaba nicht einverstanden sei, dem sie jedoch viel Glück in seinem Amt und seinen Entscheidungen wünsche. Ihr Projekt der Erneuerung der Partei, die politischen Linien und den Generationenwechsel betreffend, das sie vor eineinhalb Jahren vorgestellt habe, werde sie selbstverständlich weiterverfolgen, kündigte sie an. Carme Chacón übernimmt zunächst für ein Jahr einen Posten als Dozentin an der Universität von Miami.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.