Die Lovestory des Sommers 2009


10 Jahre verschollener Liebesbrief führte zur Blitzehe

10 Jahre lang verstaubte ein heißer Liebesbrief hinter einem Kamin. Jetzt wurde er gefunden und leitete ein Happy-End für eine große Liebe ein. Was war geschehen?

London – Die Spanierin Carmen Ruiz Pérez und der Brite Steven Smith lernten sich vor 17 Jahren kennen, als Carmen Austauschstudentin in Devon war.

Die beiden waren Anfang 20, verliebten und verlobten sich und verbrachten ein glückliches Jahr miteinander, doch dann nahm Carmen ein Arbeitsangebot in Paris an. Das war das Aus für die Liebe und die Verlobung. Oder doch nicht?

Steve konnte seine Carmen nicht vergessen. Nach sieben langen Jahren schrieb er ihr einen leidenschaftlichen Liebesbrief an die Adresse ihrer Eltern in Spanien. Die Mutter legte den Brief auf den Kamin, doch ein übler Streich des Schicksals ließ den Umschlag zwischen Kamin und Wand verschwinden. Wäre dies nun ein romantischer Roman, so hätte der Autor sicherlich ein verwickeltes Leben für die beiden Helden der Geschichte ausgesponnen. Zumindest einer der beiden hätte den falschen Partner geheiratet, und es hätte kein Happy-End gegeben. Doch tatsächlich hat keiner der beiden in all den 17 Jahren jemanden kennengelernt, mit dem eine Heirat denkbar gewesen wäre.

Zehn Jahre später waren Renovierungsarbeiten in Carmens Elternhaus angesagt. Die Bauarbeiter rückten den Kamin ab – und entdeckten den verschollenen Brief. Als Carmen die Zeilen ihres unvergessenen Liebhabers las, war sie völlig aufgewühlt: „Ich habe x-mal zum Telefonhörer gegriffen und dann wieder aufgelegt“, erzählt sie, „aber schließlich habe ich mir ein Herz gefasst und ihn angerufen.“

Steve ließ sich nicht lange bitten und stieg ins nächste Flugzeug nach Paris. Der inzwischen 42-Jährige schildert ihr Treffen: „Unser Wiedersehen war wie großes Kino. Wir rannten durch den Flughafen aufeinander zu, fielen uns in die Arme und küssten uns.“

Dann hat er seine Carmen nicht mehr losgelassen und so schnell wie möglich geheiratet. Wer sagt da noch, dass das Leben nicht die besten Geschichten schreibt?




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.