Der Korruption überdrüssig


Madrid – Eine Studie der Organisation Internationale Transparenz hat zutage gebracht, dass 80% der Spanier die Regierung bezichtigen, nicht hinreichend gegen die Korruption vorzugehen. Über die Hälfte der Befragten vermuteten gar, dass einige Minister selbst korrupt seien.

Manuel Villoria, Professor für Politik, erklärte, die Bevölkerung sei der Korruption überdrüssig und verlange ein stärkeres Durchgreifen seitens der Regierung sowie mehr Schutz für diejenigen, die Korruptionsfälle anzeigen.

So erklärten 35%, Angst vor einer Anzeige und den möglichen beruflichen und privaten Folgen zu haben.





Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: