Das Ende der Pesete

Am Tag der entgültigen Abschaffung der Pesete gab es eine lange Warteschlange vor der Banco de España in Madrid. Foto: EFE

Am Tag der entgültigen Abschaffung der Pesete gab es eine lange Warteschlange vor der Banco de España in Madrid. Foto: EFE

In den letzten Tagen des Umtauschs bildeten sich lange Schlangen vor der Zentralbank

Madrid – Die spanische Zentralbank tauscht seit Mittwoch, dem 30. Juni 2021 keine Münzen und Scheine der früheren spanischen Währung mehr in Euro um. Am letzten Tag des Umtauschs nutzten viele Bürger die Gelegenheit, ihre alten Peseten in Euro zu wechseln, und es gab lange Schlangen vor der Banco de España in Madrid und ihren Filialen in A Coruña, Oviedo, Bilbao, Barcelona, Valladolid, Zaragoza, Palma de Mallorca, Badajoz, Valencia, Alicante, Murcia, Sevilla, Málaga, Las Palmas de Gran Canaria und Santa Cruz de Tenerife.

Bis dahin konnten alle Peseten, die seit dem Jahr 1939 ausgegeben wurden, direkt eingetauscht werden, während die Scheine aus den Bürgerkriegsjahren 1936 bis 1939 zuvor einer Expertenanalyse unterzogen werden mussten.

Bis zum Mai dieses Jahres befanden sich noch immer 263,555 Milliarden Peseten im Besitz der Bürger. 132,942 Milliarden Peseten in Scheinen und 130,613 Milliarden Peseten in Münzen. Dies entspricht einem Umtauschwert von 1,584 Milliarden Euro, die nun, abzüglich der Menge, die im Juni noch umgetauscht wurde, für immer verloren sind. Die Zentralbank schätzt, dass 45% der Peseten-Münzen, die bei der Euro-Einführung im Umlauf waren, nicht umgetauscht wurden, weil man sie als Sammlerobjekte zurückgehalten hat oder weil sie durch Verschleiß, Verlieren oder Ausfuhr in ein anderes Land abhandengekommen sind. Von den Scheinen ist ein deutlich höherer Anteil eingetauscht worden.

Insgesamt sind 3% der Peseten, die im Jahr der Währungsumstellung in Umlauf waren, nicht in Euro gewechselt worden.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen