Das Café der Zeichen


In Madrid wurde ein Café eröffnet, in dem nur Taubstumme bedienen

Am 21. Dezember wurde in Madrid das „Café de los Signos“ eingeweiht, ein gastronomisches Unternehmen, in dem nur Taubstumme bedienen. Eine derartige Einrichtung ist nicht nur spanienweit bislang einmalig, sondern auch weltweit eine Seltenheit.

Madrid – Das Café de los Signos liegt in der Nähe der Atocha-Station (Santa María de la Cabeza, 75) und wurde nach dem Konzept eines ähnlichen Restaurants in Paris gestaltet.

13 taube Kellnerinnen und Kellner bedienen hier und werden nur im Notfall von zwei hörenden Mitarbeitern unterstützt.

Die Gäste können ein Licht an ihrem Tisch anmachen, wenn sie einen Kellner rufen wollen. Jedes Gericht ist mit einer Nummer versehen, so dass die Bestellung einfacher gemacht wird. Die Menükarte verfügt außerdem über die Darstellung der Zeichen für einfache Worte wie „Danke“, womit die Gäste dazu angeregt werden sollen, etwas über die Gebärdensprache zu lernen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.