Bürgermeisterin angeklagt

Foto EFE

Foto EFE

Barcelonas Bürgermeisterin Ada Colau muss vor Gericht, weil sie einen sogenannten Fondo Buitre – Geierfonds –­unter Druck gesetzt hat

Der Gerichtshof von Barcelona hat ein Verfahren gegen die Bürgermeisterin eröffnet, nachdem das Unternehmen Vauras Investments wegen Nötigung und administrativen Amtsmissbrauchs geklagt hatte. Die Gesellschaft beschuldigt die Stadtverwaltung, gegen sie eine Geldstrafe verhängt zu haben, nachdem sie sich geweigert hatte, für einen Hausbesetzer eine Sozialwohnung zu beschaffen, den die Polizei zu einer Zwangsräumung gezwungen hatte. In dem betreffenden Gebäude, Eigentum von Vauras, lebten im Jahr 2020 sechs Familien, welche die Polizei nach mehreren gescheiterten Versuchen im Mai 2021 räumen konnte.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen