Binter erwirbt neuen Jet in Brasilien


John Slattery, Präsident des brasilianischen Flugzeugherstellers Embraer (l.), und Binter-Präsident Pedro Agustín del Castillo feierten den Neuerwerb in den Werkanlagen von Embraer in São José dos Campos. Foto: Binter

Der Embraer-Jet E195-E2 soll vor Jahresende ausgeliefert werden

São José dos Campos – Vertreter von Binter, angeführt vom Unternehmenspräsidenten Pedro Agustín del Castillo, ist Ende November nach São José dos Campos in Brasilien, dem Sitz des Flugzeugherstellers Embraer, gereist. Die Delegation wurde vom Präsidenten des Unternehmens, John Slattery , empfangen. Anlass des Besuches war die bevorstehende Auslieferung eines neuen Jets für Binter. Die kanarische Airline wird als erste europäische Fluggesellschaft einen Jet des Typs E195-E2 in Betrieb nehmen.
Bei Embraer handelt es sich um einen der größten Flugzeughersteller weltweit. Das börsennotierte Unternehmen beschäftigt weltweit über 18.000 Personen. Vor rund einem Jahr bestellte Binter ein Düsenflugzeug oder Jet, also ein Flugzeug, das mittels Strahltriebwerk durch Rückstoßantrieb fliegt. Konkret handelte es sich um das neueste Modell von Embraer, einen Jet E195-E2. Es ist das größte und modernste Modell der zweistrahligen Mittelstrecken-Passagierflugzeuge von Embraer. Es gilt als besonders sauber, effizient, verbrauchs- und geräuscharm. Das von Binter erworbene Flugzeug verfügt über 132 Sitzplätze und ausreichend Stauraum zur Mitnahme von entsprechend vielen Handgepäckkoffern in der Kabine.
Die für das Jahresende vorgesehene Übergabe des Flugzeuges wurde in den Einrichtungen des Flugzeugherstellers und in Anwesenheit von 30 Mitarbeitern von Binter und 50 Mitarbeitern von Embraer sowie der Presse gebührend gefeiert.
Binter-Präsident Pedro Agustín del Castillo erklärte, es handele sich um ein besonderes Ereignis, denn in diesem 30. Jahr des Bestehens werde Binter einen Jet der neuesten Generation in die Flotte eingliedern und das ständige Ziel der Airline, die Anbindung der Kanarischen Inseln auszubauen, weiter vorantreiben.
Seit Unterzeichnung des Kaufvertrages vor einem Jahr haben Binter und Embraer knapp 30 Piloten und das entsprechende Kabinenpersonal ausgebildet.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: