Biete Kanaren, suche Großstadt-Flair


© Wochenblatt

Wohnen im Urlaub: Tausche mein Haus gegen Deins (Anzeige)

Ruhe, frische Luft und viel Natur, davon gibt es auf dem Land mehr als genug. Viele Menschen träumen von dieser Idylle: morgens kräht der Hahn und auf den saftigen Wiesen grasen schwarz-weiß gefleckte Kühe. Doch wer das ruhige Landleben tagtäglich genießt, wünscht sich manchmal ein bisschen Abwechslung.

Eine spontane Shoppingtour, ein Cappuccino im Straßencafé oder ein Museumsbesuch, so etwas bietet eben nur die Stadt. Land und Stadtbewohner nutzen daher oft ihren Urlaub, um einmal das zu erleben, was sie sonst nicht haben. Mit einem Haustausch-Urlaub können alle Beteiligten zu ihrem perfekten Feriendomizil kommen.

13.500 Tauschobjekte

Beim Haustausch stellt der Besitzer sein Haus oder seine Wohnung für den vereinbarten Zeitraum zur Verfügung. Im Gegenzug kann er das Zuhause seines Tauschpartners nutzen. Ein bisschen Vertrauen gehört natürlich dazu, doch wer sich an einen renommierten Vermittler wendet, kann sich auf dessen jahrelange Erfahrung verlassen.

Als weltweit ältestes Haustausch-Netzwerk genießt beispielsweise Homelink – gegründet im Jahre 1953 – einen guten Ruf bei seinen Nutzern. Unter www.homelink.de können Interessierte zwischen rund 13.000 Objekten auswählen und natürlich auch ihr eigenes Angebot einstellen. Ob Bauernhof gegen Stadtvilla oder gemütliche Kate gegen modernes Loft – unter den zahlreichen Tauschobjekten findet jeder das passende Feriendomizil. Bei der Suche können auch besondere Wünsche berücksichtigt werden. So ist es beispielsweise auch möglich, zeitversetzt oder nur mal eben übers Wochenende zu tauschen.

Ein doppeltes Garantiesystem sichert die Kunden rundum ab: Sollte der Tauschpartner erkranken, hilft das Netzwerk, Ersatz zu finden. Klappt auch das nicht, werden die Hotelkosten durch die vereinbarte 2.000-Euro-Tausch-Rücktrittsgarantie übernommen. Falls Kinder im fremden Domizil etwas beschädigen und die Haftpflicht die Regulierung nicht übernehmen sollte, kommt nach einer Prüfung ein 2.500-Euro-Garantiefond für den Schaden auf. Der Fond ist bereits im Jahresbeitrag von 140 Euro enthalten.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.