Betrunkener Fahrer


© EFE

Immer wieder verlieren PP-Politiker ihren Führerschein, weil sie mit Alkohol am Steuer erwischt werden. Jetzt hat es den Abgeordneten und Sprecher des Verteidigungsausschusses, Vicente Ferrer, getroffen.

Madrid – Acht Monate Führerscheinentzug und eine Geldstrafe in unbekannter Höhe ist die Strafe, die ein Schnellrichter gegen ihn verhängte. „Es war ein dummer Fehler, nach einem Treffen mit Freunden von der Universität in das Auto zu steigen“, räumte er vor der Presse ein. Ferrer war in der Öffentlichkeit bekannt geworden, als er 2010 den damaligen spanischen Präsidenten José Luis Zapatero als Timonel borracho – betrunkenen Rudergänger des spanischen Staates beschimpfte.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.