Betrügerisches Reisebüro


Die Kunden bezahlten für Tickets nach Südamerika, die gar nicht existierten

Madrid – Das Tourismus-Portal Tourinews hat auf das scheinbar betrügerische Vorgehen eines Geister-Reisebüros hingewiesen. Demnach soll eine Agentur mit Sitz in Palma de Mallorca, jedoch eingeschrieben auf Teneriffa, den Kunden nicht existierende Reisen verkauft haben.

Laut Tourinews hat die auf Teneriffa ansässige Kolumbianerin Claudia Bernal im Radio-Interview mit Cadena Ser auf das Online-Reisebüro aufmerksam gemacht. Sie hatte für sich und ihre beiden Kinder über latinoviajes.es Flüge nach Kolumbien für insgesamt 1.600 Euro gebucht. Es stellte sich heraus, dass die Flüge nicht existierten, ihr Geld war jedoch weg. Für Bernal kam erschwerend hinzu, dass sie all ihr Hab und Gut verkauft haben soll, um die nötigen Mittel für eine Rückreise in ihre Heimat aufzubringen.

Die Frau korrespondierte mit der Reiseagentur per Whats­App, denn die auf der Website latinoviajes.es angegebene Telefonnummer gehörte einem Coworking-Büro, welches nichts mit den Machenschaften zu tun hatte. Weder ihr noch anderen Opfern gelang es, in direkten Kontakt mit einem Verantwortlichen zu treten.

Auch andere Kunden, insbesondere auf Mallorca, sollen in das Netz der betrügerischen Agentur geraten sein.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: