Beste Kampfstiere bis in alle Ewigkeit sichern


© EFE

Spanische Züchter wollen ihre besten Zuchtbullen in den USA klonen lassen

Eines der umstrittensten, aber auch traditionsreichsten Gewerbe Spaniens will einen gewagten Schritt in die Moderne wagen. Nach einem Bericht der spanischen Tageszeitung El País will der bekannte spanische Kampfstier-Züchter Victoriano del Río in Kürze nämlich eines seiner besten Zuchttiere, den 16 Jahre alten Bullen Alcalde, in Texas, USA, klonen lassen.

Madrid – Den Auftrag wird das marktführende Unternehmen Viagen erhalten, das bereits etwa 300 Exemplare geklont hat. Einem Sprecher dieses Unternehmens zufolge sind auch andere spanische Stierzüchter mit ähnlichen Ansinnen an sie herangetreten.

„Goldesel“

Alcalde, der Stier, der sich dank der Technik des Klonens verewigen soll, hat del Río zu einem der angesehensten Stierzüchter Spaniens gemacht, bei dem die renommiertesten Toreros ein- und ausgehen. „Alcalde ist einzigartig, ein Exemplar, das keinen Preis hat und für kein Gold der Welt gekauft werden könnte“, erklärte ein Sohn des Stierzüchters das Vorhaben seines Vaters, den „Goldesel“ in seinem Stall nicht zu verlieren. Der 450-Kilo-Koloss, der mit seinen 16 Jahren als Zuchtbulle eigentlich schon zu alt ist, bringt dem Zuchtbetrieb jährlich zwischen 30 und 40 erstklassige Nachkommen. Kein Wunder also, dass der Verlust des Bullen für den Stierzüchter nur schwer zu verschmerzen wäre. José Cordoba, der Viagen in Lateinamerika und Spanien vertritt, hat den Ganadero schließlich auf die Idee des Klonens gebracht. Ein nicht billiges Unterfangen, denn der Preis für das Klonen eines Zuchtbullen liegt bei 12.000 Euro. Mitte dieses Monats will Cordoba auf die Finca del Ríos nach Guadalix de la Sierra (Madrid) reisen, um Proben von dem Stier zu nehmen. Ers­te Zwillings-Exemplare von Alcalde könnten frühestens im März 2009 zur Welt kommen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.