Bankinter geht mit gutem Beispiel voran


© bankinter

Die erste Hypothek, die nur durch die Immobilie abgesichert ist

Die Banken reagieren erstmals auf die Forderung der Öffentlichkeit, einen Systemwechsel auf dem Hypothekenmarkt durchzuführen, der den Schuldnern mehr Schutz gewährt.

Madrid – Jetzt bietet Bankinter die erste Hypothek an, die mit der Haftung des Schuldners mit seinem gesamten Vermögen aufräumt. Die­­ses neue Produkt sieht vor, dass aus­­schließlich die Immobilie als Sicherheit dient, für welche die Hypothek aufgenommen wurde. Das heißt, wenn die Wohnung oder das Haus an die Bank zurückgegeben wird, kann diese keine weiteren Forderungen stellen. Das hat ein Sprecher von Bankinter kürzlich mitgeteilt.

In Spanien sind ungezählte Familien durch die zweifelhaften Praktiken der Kreditinstitute in finanzielle Not geraten. In den Zeiten des Immobilienbooms wurden ihnen für Immobilienkäufe Finanzierungen von bis zu hundert Prozent und mehr angeboten. Als dann die Wirtschaftskrise begann und viele Menschen ihren Arbeitsplatz verloren, konnten sie ihren Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen. Weil es keinen anderen Ausweg mehr gab, wurde die Immobilie gepfändet und gehörte schließlich der Bank. Doch damit war das Drama längst nicht beendet. Die Schätzung liegt in der Regel weit unter dem Wert, zu dem die Immobilie seinerzeit erworben wurde. Das bedeutet in den meisten Fällen, dass der Bankkunde nicht nur seine Wohnung verliert, sondern über viele Jahre hinaus noch für den Differenzbetrag haften muss.

Mit ihrer Initiative bricht Bankinter erstmalig mit der Norm des spanischen Hypothekenmarktes, der die Kunden eines Kredits mit Hypothekengarantie dazu verpflichtete, mit seinem gesamten Vermögen, seinen Einkünften und Rechten zu haften.

Die neue Hypothek, unter der Bezeichnung „Hipoteca sin más“ – Hypothek ohne mehr – beworben, wird speziell für die Anschaffung der ersten Wohnung gewährt. Bis zu 80%   des Wertes der Wohnung kann damit finanziert werden. Jede natürliche Person mit Wohnsitz in Spanien kann die Hypothek beantragen.

Die Amortisierung kann bis zu vierzig Jahre laufen mit Konditionen wie bei üblichen Hypothekenverträgen. Voraussetzung ist eine Risiko-Studie der Bank.

Die Beschränkung der Haftpflicht des Kunden, auf die mit der Hypothek belastete Wohnung, besagt, dass mit deren Übergabe an die Bank die Schuld getilgt ist. Diese Formel war eine der Forderungen der Protest-Bewegung 15-M, hatte in der Bevölkerung ein weites Echo gefunden und die Regierung veranlasst, Änderungen in den Normen zu beschließen, um Wohnungseigentümer besser zu schützen, die ihre Hypothek nicht mehr zahlen können.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.