Ausbreitung der Wildpferde


© EFE

Rund zwanzig der im Nationalpark Doñana lebenden Wildpferde wurden kürzlich in das Naturschutzgebiet Campanarios de Azaba (Salamanca) gebracht und dort wieder freigelassen.

Huelva – Ziel der Aktion ist, das Überleben der Retuertas-Rasse, einer der ältesten Europas, zu sichern. Gegenüber der Nachrichtenagentur Efeverde erklärte Carlos Sánchez, Präsident der am Projekt beteiligten Stiftung Naturaleza y Hombre (Natur und Mensch), es gäbe nur noch 150 Exemplare dieser vollkommen eigenständig lebenden Art, die bisher alle in dem Nationalpark Doñana lebten.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.