Arbeitslosigkeit – die größte Sorge der Spanier


Die Wirtschaftskrise macht sich immer mehr auch in der sogenannten Sorgenliste der Spanier bemerkbar. Während traditionsgemäß meist der Terrorismus an einer führenden Stelle im Ranking der größten Befürchtungen der Spanier stand, liegt jetzt die Angst vor der Arbeitslosigkeit deutlich an der Spitze.

Madrid – So erklärten 72,5% der Bürger im Dezember vergangenen Jahres, das größte Problem des Landes sei derzeit die Arbeitslosigkeit. An zweiter Stelle folgen mit deutlichem Abstand (54,6%) die wirtschaftlichen Probleme.

Die Immigration, die noch vor wenigen Monaten etwa 40% der Spanier Kopfzerbrechen bereitete, ist inzwischen mit 19,5% auf den vierten Platz zurückgefallen, während an dritter Stelle der Terrorismus liegt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.