Arbeitslosenzahlen gefallen


Erstmals im September

In Spanien sind die Arbeitslosenzahlen im September um 0,2% oder 5.824 Personen gefallen. Das hat es in der gesamten spanischen Geschichte noch nicht gegeben, denn im September wird mit Ende der Tourismus- und auch vielfach der Erntesaison grundsätzlich ein Anstieg registriert.

Madrid – In den vergangenen 12 Monaten ist die Arbeitslosenquote um 1,8% – 37.228 Personen – gesunken. Ministerpräsident Zapatero: „Diese Zahlen sprechen für die gute Wirtschaftslage in Spanien“, und erinnert gleichzeitig daran, dass dies die Bestmarke der letzten vier Jahre ist

Dennoch liegt die Zahl der Arbeitslosen in Spanien noch immer über der 2 Millionen-Grenze. Es sind genau 2.013.286 Arbeitslose registriert. Dabei bleibt die Zahl der unbeschäftigten Frauen relativ konstant.

Nach Branchen aufgeschlüsselt ist die Arbeitslosigkeit in der Industrie um 2,3% und im Baugewerbe um 5,1% gefallen. Im Dienstleistungssektor hat es praktisch keine Veränderung gegeben, während es in der Landwirtschaft 3% mehr Arbeitslose gibt. Bei den erstmalig Arbeitssuchenden hat es einen Anstieg von 5% gegeben.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.