Antiterroreinheit gegründet


„Für den Notfall gerüstet sein“

Zwei gewichtige Faktoren haben das spanische Innenministerium jetzt dazu bewogen, eine polizeiliche Sondereinheit zu gründen, die insbesondere im Bereich der Terrorbekämpfung zum Einsatz kommen soll:

Madrid – Einmal die Tatsache, dass Spanien, ebenso wie seine Nachbarländer, von dem Risiko eines Attentats durch islamistische Fanatiker bedroht ist. Nicht minder ausschlaggebend bei der Entscheidung war jedoch auch das Chaos und die fehlende Koordination, die in den ersten Tagen nach den Madrider Terroranschlägen vom 11. März 2004 herrschten.

Wie Innenminister José Antonio Alonso in diesem Zusammenhang Ende Januar erklärte, soll durch die Schaffung des Antiterrorkommandos im Notfall ein sofortiges und gut koordiniertes Eingreifen der Sonderkräfte gewährleistet werden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.