Aldi, Lidl & Co. – Sind sie wirklich so billig?


Test der Zeitschrift REISE & PREISE: Reisen vom Discounter

Bei der Vermarktung von Reisen sind Deutschlands Supermarkt-Discounter keinesfalls so günstig, wie ihr Ruf vermuten ließe. Oftmals liegen die Preise sogar weit über denen herkömmlicher Reiseveranstalter.

Buxtehude – Das ergab ein Test der Zeitschrift REISE & PREISE. Die Redaktion nahm 18 Reiseangebote aus den Prospekten von Aldi, Lidl, Rewe, Norma, Plus und Edeka unter die Lupe und verglich diese mit dem Angebot im Reisebüro. Ergebnis: In neun Fällen waren die Lebensmittel-Discounter die güns­tigeren. Sieben Mal waren sie teurer als andere Anbieter. In einem Fall war der Discounter zwar in der Nebensaison der billigste, dafür aber in der Hochsaison teurer. Bei einem weiteren Angebot kamen nur die Supermarktkunden besser weg, die Frankfurt als Abflug-hafen wählten. Bei Abflügen von allen anderen Flughäfen hatten die Reisebüros das güns­tigere Angebot zur Hand. Resümee: Keine der sechs Supermarktketten konnte sich in dem Vergleichs-Test als besonders günstig profilieren.

Die Redaktion REISE & PREISE empfiehlt, grundsätzlich bei allen Reisen ein Gegenangebot im Reisebüro einzuholen und zusätzlich ein Preisvergleichsportal im Internet zu befragen (z. B. http://www. Pauschalreise-Preisver­ gleich.de). Den Testbericht finden Sie in der neuen Ausgabe von REISE & PREISE, die ab sofort im Zeitschriftenhandel erhältlich ist.

Der Preisvergleich im Detail

Rewe punktete beispielsweise mit einer achttägigen All-inclusive-Flugreise Ende Juni nach Rhodos für nur 499 Euro, die die Tester bei den Mitbewerbern nirgendwo günstiger gefunden haben. Im Gegenzug stellte sich die Fernreise nach Thailand (8 Tage Khao Lak, Hotel „The Briza“ für 799 Euro) als zu teuer heraus. Beim Anbieter Schau­insland gab’s fürs gleiche Geld eine 15-tägige Reise.

Aldi bietet vom 8.9. bis zum 23.9 eine 16-tägige USA-Mietwagenrundreise für 1.549 Euro pro Person an. Der Test ergab: Bei Neckermann und FTI kos­tet ein vergleichbares Angebot unterm Strich etwa 400 Euro weniger.

Lidl hat ein echtes Schnäppchen für Mauritius-Fans im Sortiment. So lassen sich vom 28.8. bis 4.9. acht Tage ab Frankfurt für nur 1.099 Euro buchen (Hotel „Silver Beach“, all inclusive). Vergleichbare Angebote waren fast 50 Prozent (!) teurer. Wer sich allerdings für das Angebot 13 Tage Australien für 2.299 Euro entschieden hat, hätte im Reisebüro viel Geld sparen können. Über die Bausteinveranstalter Dertour, FTI und Meier’s Weltreisen wäre man unterm Strich über 600 Euro günstiger davongekommen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.