600 „absolute Mehrheiten“ weniger


Der „Blutverlust“ welchen die Partido Popular bei den Wahlen erlitten hat, umfasst rund 2,5 Millionen Wählerstimmen und den Rückgang von 10 Punkten gegenüber den Wahlen von 2011 und ein Ergebnis von 27%.

Allerdings unterstreicht die Partei, dass sie immerhin noch mit 450.000 Stimmen über der Sozialistischen Partei liegt.

Die 3.300 absoluten Mehrheiten, welche die PP 2011 erreichen konnte, haben sich auf 2.700 reduziert.

Die sozialistische PSOE dagegen konnte ihre Stadtregierungen mit absoluter Mehrheit von 1.800 auf 1.900 erhöhen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.