571 Blaue Flaggen für Spaniens Strände und Häfen


© Ayto. Granadilla

44 mehr als 2008

In diesen Tagen wurden wieder die Blauen Flaggen für europäische Strände und Häfen vergeben. Anlässlich ihrer Jahreshauptversammlung am 23. April vergab die Jury insgesamt 2699 Blaue Flaggen für Strände und 639 für Häfen in 34 Ländern.

Kopenhagen/Dänemark – Spanien erhielt diese Auszeichnung für 493 Strände und 78 Häfen, denen damit die Erfüllung der internationalen Kriterien über Wasserqualität, Zugänglichkeit sowie Umwelt­erziehung der Besucher und Erfüllung der gesetzlichen Auflagen bescheinigt wird.

ADEAC, der Verband, der alljährlich diese Aktion durchführt, hat jetzt die Zahl der dies­jährigen Blauen Flaggen für Spanien veröffentlicht. Es sind 44 mehr als im vergangenen Jahr an Stränden und Häfen wehten (38 Strände und 6 Häfen mehr).

Die Verantwortlichen von ADEAC erklärten, dass sich die Zahl der vergebenen Auszeichnungen in den meisten autonomen Regionen nur unwesentlich verändert hat. Ausnahmen sind die Regionen Murcia, die sieben Flaggen einbüßte (von  23 auf 16) sowie Kantabrien. Dort gingen die beiden einzigen Blauen Flaggen verloren.

Dagegen hat Andalusien 24 neue Flaggen erreicht, Galicien 19 und die Kanarischen Inseln immerhin acht.

Wie die Organisation weiterhin erklärte, liegt Spanien weit an der Spitze der internationalen Klassifizierung.

Die erhöhte der Zahl der Blauen Flaggen, mit denen Spanien ausgezeichnet wurde, seien ein Grund zur Hoffnung aber auf keinen Fall zur Euphorie, erklärte der Präsident der ADEAC, José R. Sánchez. Vielmehr müsse weiter daran gearbeitet werden, die Qualität der spanischen Strände und Häfen zu verbessern.

Die Liste der ausgezeichneten Strände und Häfen wird am 5. Juni offiziell bekannt gegeben.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.