24 Gesetze in 12 Monaten


Dem spanischen Abgeordnetenkongress kann man wahrlich keine Untätigkeit im Hinblick auf das vergangene Jahr vorwerfen.

Madrid – Insgesamt wurden 2005 nämlich 24 Gesetze verabschiedet. Für das meiste Aufsehen sorgte mit Sicherheit das Gesetz, das die Eheschließung gleichgeschlechtlicher Paare in Spanien möglich machte und von Regierungschef José Luis Rodríguez Zapatero als „ein Schritt mehr in Richtung Freiheit und Toleranz“ bezeichnet wurde.

Weit mehr Einfluss auf das Leben in Spanien dürfte aber das so genannte Antitabak-Gesetz nehmen, das am 15. Dezember vergangenen Jahres verabschiedet wurde und am 1. Januar 2006 in Kraft getreten ist.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.