2005 – erstmals Rückgang der Krebstoten


Vor allem Männer waren betroffen

Das Jahr 2005 wird wohl einen Meilenstein in der Geschichte der spanischen Onkologie bilden. Zum ersten Mal seitdem es die sogenannten Krebs-Register gibt, wurde nämlich ein Rückgang der Krebstoten in Spanien verzeichnet.

Madrid – Während 2004 100.485 Menschen ihrem Krebsleiden erlagen, waren es 2005 nur noch 100.189, was einen Rückgang von immerhin 0,29% bedeutet. In Spanien wird damit erstmalig auch eine Tendenz sichtbar, die bereits in den Vereinigten Staaten beobachtet wird und verdeutlicht, dass die Verbesserung der medizinischen Behandlung sowie die zahlreichen Präventionskampagnen langsam aber sicher beginnen, Früchte zu tragen.

Geringerer Rückgang bei den Frauen

Auffällig war in diesem Zusammenhang, dass von dem Rückgang der Todesfälle hauptsächlich Männer betroffen waren. Demnach wurde bei den Männern 2005 ein Rückgang der Krebstoten von 284 Personen verzeichnet, während es bei den Frauen nur zwölf waren.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.