Rückblick: Ausgabe vom 4. Dezember 1987


Foto: WB

Auch wenn die Kanarischen Inseln in den Achtzigerjahren noch als das bevorzugte Ziel für einen Winterurlaub galten, wurden von Jahr zu Jahr höhere Besucherzahlen gemeldet. So lautete eine der Schlagzeilen in unserer Ausgabe vom 4. Dezember , dass die Zahl der Gäste auf Teneriffa 1987 erstmalig die Zwei-Millionen-Grenze überschreiten werde. Schon damals existierte ein gewisser Konkurrenzkampf zwischen Teneriffa und Gran Canaria, was die Zahl der ausländischen Besucher betraf. Zumindest 1987 hatte die Insel Teneriffa die Nase weit vorne. 2,2 Millionen Urlauber sollten die Insel bis zum Jahresende besucht haben, hatte das Tourismusamt der Inselverwaltung hochgerechnet. Auch die übrigen Kanareninseln verzeichneten steigende Buchungszahlen. Doch konnte oftmals den Reservierungswünschen nicht nachgekommen werden, weil es beispielsweise auf Lanzarote und Fuerteventura an der touristischen Infrastruktur – sprich an Hotel- und Apartmentanlagen mangelte.

In unserer Ausgabe vom 4. Dezember 1987 berichteten wir über die rasant steigenden Besucherzahlen auf der Insel, die allein im Jahr 1987 um 18,3 Prozent zugenommen und auf Teneriffa erstmalig die sprichwörtliche Schallmauer durchbrochen hat und bereits nach dem dritten Quartal bei 1,642 Millionen lag. Im Jahr zuvor waren es 1,388 Millionen. Dagegen lag zu dieser Zeit die Insel Gran Canaria mit mehr als 200.000 Besuchern zurück. Die übrigen Inseln kämpften ebenfalls um ihren Anteil. Das war die Zeit, als der enorme Bauboom auf Lanzarote und Fuerteventura begann.

Die Nachricht: 18,3% mehr als im Vorjahr – 1987 überschreitet die Zahl der Teneriffa-Urlauber erstmals die 2-Millionen-Grenze

Die Zahl der Teneriffa-Urlauber wird im Jahre 1987 die Zwei-Millionen-Grenze überschreiten: mehr als 2.200.000 Feriengäste haben Teneriffa gebucht. Damit liegt Teneriffa als Urlaubsziel eindeutig an der Spitze der Kanarischen Inseln. Dies geht aus den Statistiken des Cabildos (Inselverwaltung) hervor. In den ersten neun Monaten des Jahres sind 1.642.129 Urlauber nach Teneriffa gekommen. Das sind im Vergleich mit den 1.388.162 Touristen, die im gleichen Zeitraum des Vorjahres ihren Urlaub auf Teneriffa verbrachten,  18,3 % mehr. Wenn das gleiche Wachstum auch im letzten Trimester des Jahres, von dem ja nur noch ein Monat fehlt, beibehalten wird, steht Teneriffa erstmals mit über zwei Millionen Besuchern an der Spitze der Kanarischen Inseln. Im Verlauf der letzten 10 Jahre hat Teneriffa immer  200.000 Urlauber mehr gehabt als Gran Canaria. Im übrigen ist Lanzarote die Kanareninsel, die prozentual den größten Boom verzeichnet. Doch die Bettenkapazität auf der Vulkaninsel ist nach wie vor gering. Deshalb wird Lanzarote 1987 die 700.000-Besucher-Grenze nicht überspringen können.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen