Rückblick: Ausgabe vom 9. Oktober 1987


Foto: WB

Die wichtigste Nachricht vor 30 Jahren

Schon vor dreißig Jahren war der Loro Parque in Puerto de la Cruz ein Touristenmagnet. Kaum ein Teneriffa-Urlauber ließ sich die Gelegenheit zu einem Besuch in dieser wunderschönen Anlage entgehen. Schon damals war Parkbesitzer Wolfgang Kiessling dafür bekannt, immer wieder sensationelle Shows in den Loro Parque  zu bringen, aber mit der Eröffnung der Delfin-Show hatte er ohne Zweifel den sprichwörtlichen Vogel abgeschossen. Monatelang hatten die Medien über die Dinge berichtet, die da kommen sollten. Angefangen mit dem Bau der großzügigen Anlage für die Delfin-Show mit großer Zuschauertribüne, über den abenteuerlichen Transport der Gruppe von sechs Delfinen aus den USA, bis hin zu der offiziellen Einweihungs-Show, zu der alle geladen waren, die auf der Insel Rang und Namen hatten.

In unserer Ausgabe vom 9. Oktober 1987 berichteten wir über das große Fest mit dem das Delfinarium des Loro Parque offiziell eingeweiht wurde und über das sich die Medien mit Superlativen geradezu überschlugen. „Tatsache ist, dass in der Delfin-Show des Loro Parque verschiedene Nummern geboten werden, die weltweit einmalig sind“, war unter anderem zu lesen. Nicht nur die Inselpresse, auch nationale Blätter berichteten über dieses Ereignis für Puerto de la Cruz und für die gesamte Insel.

Die Nachricht: Delfine in Aktion im Loro Parque in Puerto de la Cruz

Zahlreiche Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens waren anwesend, und selbst der vielbeschäftigte kanarische Regierungspräsident Fernando Fernández hatte es sich nicht nehmen lassen, zu dieser Einweihungsfeier zu kommen, die sämtliche hochgeschraubten Erwartungen, die wir – verwöhnt wie wir nun einmal vom Loro Parque sind – gehegt hatten, noch übertraf. Was da geboten wurde, war dermaßen gut, dass der Champagner á gogo und die in Hülle und Fülle gereichten Canapees vergessen wurden: Die Delfine zogen jeden in ihren Bann. Es war eine Show der Superlative, die mit Worten kaum zu beschreiben ist. Sie sprangen, drehten Saltos, sangen(!), standen Kopf, gaben Küsschen. Und sie katapultierten sogar den Assistenten des Trainers verschiedentlich in unerhörter Weise in die Luft. Und nicht umsonst ist der Loro Parque schon seit langen Jahren berühmt für seine Papageien-Show: Auch ein Papagei arbeitet in der Delfin-Show mit. Was der da macht? Lassen Sie sich überraschen. Tatsache ist, dass in der Delfin-Show des Loro Parque verschiedene  Nummern geboten werden, die weltweit einmalig sind. Letztlich können wir uns den Worten des Bürgermeisters von Puerto de la Cruz, Felix Real, anschließen, der dem Besitzer des Loro Parque, Wolfgang Kiessling, zu dieser traumhaften Anlage gratulierte und sich selbst im Namen der Stadt dafür beglückwünschte, einen Mann von derartiger unternehmerischer Initiative in der Gemeinde zu haben, der eine so großartige Sache auf die Beine gestellt hat, die eine enorme Bereicherung für die ganze Insel darstellt.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen