Wahlkampf eröffnet


Ana Oramas, Kandidatin der CC für das Abgeordnetenhaus. Foto: EFE

Am 28. April werden ein neues Abgeordnetenhaus und ein neuer Senat gewählt

Kanarische Inseln – Am 12. April um 0.00 Uhr wurde der Wahlkampf für die Generalwahlen am 28. April, mit denen ein neues spanisches Parlament gewählt und eine neue Zentralregierung gebildet wird, eröffnet. Auch die Kanaren wollen ihre Interessen in Madrid durch die entsprechenden Abgeordneten vertreten. Zu den Regional-, Cabildo- und Gemeindewahlen am 26. Mai wird zwar ein weitaus größeres Wahlkampfspektakel erwartet, doch auch zu den zuerst anstehenden Generalwahlen werben die regionalen Parteien sowie regionalen Ableger der national aufgestellten Parteien um Wählerstimmen.

Mit Ausnahme von Coalición Canaria (CC) starteten die Parteien mit den traditionellen Fotos der Kandidaten für das spanische Abgeordnetenhaus und den Senat mit dem Ankleben ihrer Wahlkampfplakate in den Wahlkampf. Die CC entschied sich in diesem Jahr, stattdessen eine Wahlkampfveranstaltung in Santa Cruz zu veranstalten. Ana Oramas, Kandidatin der CC für das Abgeordnetenhaus, stellte dabei die wichtigsten Maßnahmen vor, für die sie sich im Parlament im Sinne der Kanaren einsetzen will.

 

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: