VOX-Politikerin droht mit Bekanntmachung geheimer Absprachen mit der PP


Rocío Monasterio. Foto: HazteOir.org

Geheimabkommen

Rocío Monasterio, die Kandidatin von VOX für das Präsidentenamt der Region Madrid, verlangt von der PP über Teile des Etats verfügen zu können und zwar proportional zur Zahl der erreichten Abgeordneten. Nur drei Tage nach Zusammentreten des Regionalparlaments erinnert die Politikerin daran, was vereinbart wurde. Dass ihrer Partei in der Regionalverwaltung genau wie bei den Gemeinden, in denen sie vertreten ist, verantwortungsvolle Posten und Verfügungsrecht über Finanzen zugesichert wurden. Es ist das erste Mal in Zeiten der Demokratie, dass zwei Parteien Geheimpläne über die Machtverteilung geschlossen haben. „Wenn die PP die Bedingungen nicht erfüllt, werden wir den Wunsch auf Geheimhaltung ignorieren und den Vertrag veröffentlichen“, drohte Monasterio.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: