VOX-Abgeordneter muss an den Vater von Pablo Iglesias Schadenersatz zahlen


Foto: HazteOir.org from España

Ehrverletzung

Hermann Tertsch, Fernsehjournalist und Abgeordneter der VOX-Partei im Europaparlament, muss eine Geldstrafe von 15.000 Euro an den Vater des Podemos-Chefs Pablo Iglesias, Francisco José Iglesias, zahlen. Er hatte diesen Anwalt beschuldigt, an der Ermordung eines Polizisten im Jahr 1973 beteiligt gewesen zu sein. Doch im Rahmen einer Amnestie sei es niemals zu einer Anklage gekommen. Es ist bereits das zweite Mal, dass Tertsch die Familie Iglesias entschädigen muss. Im Juli 2018 wurde er zu einer Entschädigung von 12.000 Euro verurteilt, weil er behauptet hatte, der Großvater von Pablo Iglesias sei ein krimineller, zum Tode verurteilter Milizsoldat gewesen, der an Raubzügen teilgenommen und noch nach Kriegsende in Madrid Menschen verfolgt habe. Im jetzigen Fall muss Tertsch nicht nur zahlen, sondern das Urteil auch in seinem Twitter-Account veröffentlichen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: