Spanische Finanzverwaltung leitet Verfahren gegen Puigdemont ein


Vom Fiskus verfolgt

Jetzt wird Carles Puigdemont, der in Deutschland verhaftete Ex-Präsident Kataloniens, nicht nur von der spanischen Justiz verfolgt, sondern auch vom Fiskus. Der hat ein Verfahren eingeleitet, um ihn „unfähig für die Bekleidung eines öffentliches Amtes“ zu erklären. Er hatte angeblich gegen die Vorschriften verstoßen, an die Politiker gebunden sind, die ein hohes Amt antreten. Innerhalb von drei Monaten haben sie ein Dokument vorzulegen, in dem ihr gesamtes Vermögen, Rechte, Beteiligungen an Gesellschaften etc. aufgeführt sind. Auch die Vermögens- und die Einkommensteuererklärung habe Puigdemont nicht vorschriftsmäßig eingereicht, ließ Finanzminister Cristóbal Montoro persönlich wissen.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: