Schlechte Arbeitsbedingungen


Foto: EFE

Polizeiverband klagt über die unhaltbaren Bedingungen bei der Bewachung des Ex-Präsidenten Zapatero

Die spanische Vereinigung der Guardia Civil AEGC hat erneut die unzumutbaren Bedingungen angezeigt, unter denen die Beamten, die zur Bewachung des Ex-Präsidenten José Luís Zapatero abgestellt werden, wenn dieser Urlaub auf Lanzarote macht, ihren Dienst tun müssen. „Auch wenn es eine Ehre für die Gemeinde Famara ist, einen so prominenten Gast zu beherbergen, so gibt es doch leider für den Begleitschutz keine Toilette, keine Waschmöglichkeit und keinen Schutz vor der sengenden Sonne. Die Beamten stehen einfach auf der Straße“. Dieses Problem wiederhole sich von Jahr zu Jahr, lautet die Klage. Daher habe man den Ex-Präsidenten gebeten, seine Besuche rechtzeitig anzukündigen, damit man von Fall zu Fall ein Häuschen mit den notwendigen hygienischen Einrichtungen aufstellen könne.





Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: