Podemos-Chef Pablo Iglesias sucht Unterstützung für einen Misstrauensantrag gegen Rajoy


Pablo Iglesias will einen Misstrauensantrag gegen das Kabinett von Mariano Rajoy stellen. Foto: EFE

Genossen gesucht

Pablo Iglesias, Generalsekretär der linksalternativen Partei Podemos, hat ein Schreiben an den Präsidenten der Verwaltungskommission der PSOE, Javier Fernández, gerichtet und um ein Treffen gebeten. Er möchte über den Misstrauensantrag reden, den seine Gruppe gegen Regierungschef Mariano Rajoy plant, aber nicht über die notwendigen Stimmen verfügt. „In den vergangenen Wochen haben wir von sehr schlimmen Dingen erfahren, die nicht nur die Qualität, sondern die grundlegenden Prinzipien unserer Demokratie bedrohen. Es geht nicht nur um die Fälle von Korruption, die immer wieder ans Tageslicht gelangen, sondern sogar um die Nutzung der Institutionen durch die PP“ heißt es wörtlich in dem Schreiben. „Innen- und Justizministerium arbeiten eher, um die PP zu schützen als um ihre Pflichten zu erfüllen und stellen eine Bedrohung für die Sicherheit Spaniens und seiner Bürger dar“, versuchte er Fernández zu überzeugen.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: