Nach dem Debakel der PP bei den Parlamentswahlen verzichten einige Kandidaten auf das Parteilogo auf ihren Plakaten


Foto: Partido Popular

Peinliches Logo

Offenbar ist es verschiedenen prominenten Politikern peinlich, mit dem offiziellen Logo der Partido Popular auf ihren Wahlplakaten als Regionalpräsident zu werben, nachdem die Partei eine schwere Niederlage erlitten hat. Sie befürchten negative Auswirkungen für die Kandidatur und lassen das Logo nur winzig klein an der oberen oder unteren Ecke der Plakate erscheinen. So Xavier García Albiol in Barcelona, Borja Sémper in San Sebastián oder etwa Manu Reyes in Casteldefells.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: