Mit 33 der jüngste Regionalpräsident Spaniens


Fernando López Miras ist mit nur 33 Jahren Regionalpräsident der Region Murcia geworden. Foto: EFE

Junger Nachfolger

Er wird in der Minderheit regieren und ist nur dank der Stimmenthaltung von Ciudadanos in das Amt gewählt worden. Fernando López Miras wird im Oktober erst 34 Jahre alt. Trotzdem hat er die schwierige Aufgabe übernommen, die Regionalverwaltung von Murcia zu führen. Sein Vorgänger und Parteifreund Pedro Antonio Sánchez war Anfang April von der Partido Popular zum Rücktritt „genötigt“ worden. Gemäß zahlreicher Beweise und Zeugenaussagen ist der Politiker in  mehrere Korruptionsskandale verwickelt und wird von der Justiz verfolgt.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: