In ihrem Büro in Barcelona hat die Vizepräsidentin regen Besucherverkehr


Die spanische Vizepräsidentin Soraya Sáenz de Santamaría bemüht sich in Barcelona um positive Stimmung. Foto: EFE

Warteliste

Bei der Bildung seiner Regierung im vergangenen Herbst hat Präsident Mariano Rajoy Soraya Sáenz de Santamaría nicht nur zu seiner Vizepräsidentin gemacht, sondern ihr auch die Aufgabe übertragen, sich um das heikle Verhältnis zur katalanischen Regierung zu kümmern. Zu diesem Zweck hatte sie sich ein zweites Büro in Barcelona eingerichtet. Inzwischen besuchte sie nicht nur achtmal die katalanische Hauptstadt, sondern es haben dort mehr als ein Dutzend diskreter Treffen stattgefunden, auch mit Vertretern der Sozialisten, wie es heißt. Doch der Andrang ist weiterhin groß, mehr als dreißig Unternehmer sollen um einen Gesprächstermin ersucht haben.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: