Galicischer Abgeordneter zerriss Fotos von König Felipe


Luis Bará riss ein Bild von König Felipe VI. entzwei. Foto: EFE

Das ABC der Demokratie

Seine Redezeit vor dem Regionalparlament benutzte der Abgeordnete Luis Bará von der nationalistischen BNG, um zwei Fotos von König Felipe zu zerreißen und die Flagge der Unabhängigkeitsbewegung zu entrollen. In seiner Rede hatte er sich dafür eingesetzt, das umstrittene Gesetz über öffentliche Sicherheit, auch als Maulkorbgesetz bekannt, abzuschaffen. Das hatte die PP-Regierung dank ihrer damaligen absoluten Mehrheit eingeführt. „Dieses Foto zu zerreißen, ist das ABC der Demokratie“ rief er, während sich die Abgeordneten der PP empört von ihren Sitzen erhoben. Er würde die Fotos auch verbrennen, wenn er sich nicht in einem geschlossenen Raum befände, rief er. Deshalb zerriss er sie in immer kleinere Stückchen. Sein Auftritt bezog sich auf eine Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte, der Spanien zu einer Entschädigung für zwei Katalanen verurteilte, deren Recht auf Meinungsfreiheit verletzt worden war. Sie hatten bei einer Protestaktion öffentlich Fotos des Königs verbrannt und waren dafür zu 15 Monaten Haft verurteilt worden.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: