Fußballtrainer Guardiola tritt für die Abkehr von Spanien ein


Guardiola verlas ein Manifest für die Volksabstimmung über die Unabhängigkeit Kataloniens. Foto: EFE

Unabhängigkeits-Fanatiker

Seit die Unabhängigkeitsbestrebungen in Katalonien existieren, hat sich der Ex-Fußballer des FC Barcelona, Ex-Trainer von Bayern München und derzeitiger Trainer von Manchester City auf die Seite dieser Bewegung gestellt und stets lautstark seine entsprechende Überzeugung kundgetan. Bei einer Großkundgebung in Barcelona gab Regionalpräsident Puigdemont jetzt den konkreten Termin für die vom Verfassungsgericht untersagte Volksabstimmung bekannt, und Guardiola stand an seiner Seite und verlas das Manifest. Es sei für ihn ein Privileg, dass ihn das katalanische Parlament mit dieser Aufgabe betraut habe, erklärte er. Dann ließ er sich zu der Äußerung hinreißen, der spanische Staat verhalte sich autoritär und schränke die Rechte und Freiheiten der Katalanen ein,was in Spanien Empörung ausgelöst hat.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: