Fußballstar Xabi Alonso gewann drei Klagen gegen das Finanzamt


Der ehemalige Real Madrid-Fußballer Xabi Alonso auf dem Weg zum Gericht. Foto: EFE

Dem Fiskus die Stirn gezeigt

Gegen das Finanzamt zu klagen ist keine so aussichtslose und gefährliche Sache, wie allgemein geschildert wird. Das hat jetzt der Fall des Ex-Fußballers Xabi Alonso gezeigt, der sich entschieden hatte, mit seiner Klage gegen den Fiskus bis zum bitteren Ende zu gehen, auch wenn er dafür eine Gefängnisstrafe riskieren musste. Im Gegensatz zu anderen prominenten Kollegen, die in Madrid, Liverpool oder bei Real Sociedad spielen, verzichtete er auf einen Pakt mit dem Finanzamt und zog vor Gericht, um seine Unschuld zu beweisen. Bis jetzt ist dieser Plan aufgegangen. Die „Audiencia“ von Madrid sprach ihn in drei Steuerstrafsachen frei. Allerdings hat die Staatsanwaltschaft einen Einspruch angekündigt. „Der Fiskus bekommt nicht immer Recht“, schrieb die Zeitung, die über seinen Fall berichtete. Die Steuerzahler gewinnen mehr als die Hälfte der Klagen gegen Entscheidungen des Finanzamts.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen