Francisco Camps muss sich in drei Korruptionsklagen verantworten


Harter Jahresbeginn

Für den ehemaligen Regierungschef der Region Valencia hat das Jahr schlecht begonnen. Gleich drei Klagen wegen illegaler Finanzierung der PP und Korruption flatterten ihm ins Haus, nachdem er jahrelang entsprechende Untersuchungen verhindern konnte. Bereits im Januar erhielt er die Vorladung zur Verhandlung wegen Unregelmäßigkeiten bei der Organisation der Formel 1 in Valencia für den 18. Mai. Ebenfalls um die Formel 1 ging es bei seiner Vernehmung am 7. Februar, jedoch nicht um Finanzen, sondern um Fehler bei der Konstruktion der urbanen Rennstrecke. Des Weiteren will ihn der Oberste Gerichtshof bei der Verhandlung im Fall „Gürtel“ befragen, nachdem zwei seiner ehemaligen Gewährsleute ihn in die sprichwörtliche Pfanne gehauen hatten. Er sei einer der Verantwortlichen für die „Kasse B“ der Partei in Valencia gewesen, hatten sie ausgesagt. Und erst in den letzten Tagen erhielt er noch die Mitteilung, dass er wegen der finanziellen Unregelmäßigkeiten beim Besuch des Papstes in Valencia angeklagt sei.




Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: