Ex-Präsident des F.C. Barcelona festgenommen


Der ehemalige Präsident des Fußballclubs Barcelona, Sandro Rosell, wurde verhaftet. Foto: EFE

Geldwäscher

Der ehemalige Präsident des Fußballclubs von Barcelona, Sandro Rosell, ist Ende Mai in den frühen Morgenstunden in seinem Haus verhaftet worden. Gleichzeitig wurden auch seine Ehefrau und zwei enge Freunde verhaftet. Ihm wird Geldwäsche im großen Stil vorgeworfen, und zwar geht es um illegal kassierte Provisionen für die Fernsehrechte der brasilianischen Fußball-Nationalmannschaft. Spezialisten für Wirtschaftskriminalität waren ihm bereits seit einem Jahr auf den Fersen. Er und seine Gruppe hatten die Rechte der brasilianischen Auswahl an ein Unternehmen mit Sitz in Qatar verkauft und damit illegal 15 Millionen Euro verdient, davon ist die Untersuchungsrichterin Carmen Lamela überzeugt. Mit von der Partie war offenbar der ehemalige Präsident des brasilianischen Fußballverbandes, Ricardo Teixeira, denn ohne dessen Unterstützung wäre der Deal wohl nicht zustande gekommen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: